The Masked Erdmann

Hallo liebe Freunde, Grüße von zuhause….1

Wie viele von euch, kann auch ich seit Wochen die Familie nicht mehr treffen, nicht mehr feiern, nicht mehr zur Arbeit gehen, etc. und bin die meiste Zeit im Home Office. Wie ihr sicher schon mitgekriegt habt, ist unser aller STADTBÜCHEREI seit März geschlossen und es gibt keine Abenteuer mehr von denen ich berichten könnte. Da wir alle ja momentan auch nirgends hin können gibt’s auch keine neuen Reiseberichte mehr. Das muß leider erstmal so bleiben bis die Lage sich gebessert hat. Zum Glück habe ich noch einige ältere Storys auf Lager, wie zum Beispiel meinen Trip nach Thailand. Ich  überarbeite das gerade noch und haue sie euch dann um die Ohren. 🙂  Um das Warten darauf für euch zu versüßen, habe ich euch auch ein kleines Fotoalbum erstellt, worin ihr mal seht, wie ich so wohne und was ich so treibe. Ich lebe ja zur Zeit im Grünen und habe es recht  gemütlich. Aber kommt mal mit und guckt selbst…

 

2 Weg zur Hütte

Der Weg über den Kirschbaum, zu meiner Hütte ist mein tägliches Ersatz-Workout. Es bietet Abenteuer, Nervenkitzel und einen stahlharten Erdmann-Body. Klettern wird ganz bestimmt eines meiner neuen Lieblings-Hobbys.

…. Zumindest bis ich es leid bin mich so abzuplagen….

 

 

 

3 Hütte

Ein Blick ins Allerheiligste. Frisch ausgemistet und geputzt. Die Schlafsocke ordentlich gefaltet. Ich geb’s zu, alles nur fürs Foto. Normalerweise sieht es nicht ganz sooo ordentlich aus. Meistens liegt irgendein Kram herum, denn ich hab halt viel Zeugs – obwohl ich wie eine Wühlmaus ausgemistet habe..

 

Geradezu verfallen bin ich dem PUZZELN. Suchtfaktor unendlich! Bin haltPuzzle 2 ganz und gar ein leidenschaftlicher PuzzleTyp und geduldig, ausdauernd, belesen, multikulti, neugierig,  flauschig, mehrsprachig, äääh, ich schweife ab….

 

Meine Leidenschaft für Kunst und Malerei ist ja längst kein Geheimnis mehr. Nur soviel noch dazu, um die zahlreichen Anfragen aus verschiedenen Lagern gleichzeitig zu beantworten: 1. Nein, ich nehme keine Bestellungen entgegen. 2. Nein, nicht alles was man tut muss man perfekt können, nur der Spaß dran zählt. malen 1

Mein bevorzugtes Motiv, große Katzen, kleine Katzen, rote Katzen, schwarze Katzen, getigerte Katzen. Katzen eben!

In meiner unmittelbaren Umgebung haben viele dieser außergewöhnlichen, traumschönen, klugen und gefährlichen Lebewesen ihr Revier. Zu meinem Glück sind sie mit kulinarischen Geschenken ganz gut bei Laune zu halten und stellen sich gelegentlich wenn und wann sie wollen als Modell und für ein Schwätzchen zur Verfügung.

 

 

Am glücklichsten macht mich gerade die Gartenarbeit. Wühlen und graben, haach, einfach herrlich. Außerdem hab ich beim Aussäen immer den Gedanken, dass vielleicht schon alles wieder normal ist, wenn ich die erste Tomate vernasche oder zum ersten Mal an der Blume rieche. Und, erwähnte ich jemals wiiiiiiiiie lecker Würmchen sind. Nicht so euer Ding? Ist okay, ich mag euch trotzdem. 🙂

 

‚Helfen, für andere da sein‘. Gerade in diesen Zeiten sooo wichtig. Das will ich auch, da bin ich dabei, dachte ich mir und die Planungen gingen los. Stolz präsentiere ich das Ergebnis meiner Denkfabrik. Ich habe ein Bio-Feinkost-Restaurant gebaut in dem alle 5 Garten (2)Pendler-Insekten kostenlos schmausen können. Als extrem-systemrelevante Personen in unserer Welt müssen sie schließlich gesund und stark sein um ihre harte Arbeit zu schaffen. Was wären wir nur ohne sie alle? Seufz!

Maja, Willy, Thekla, Flip      Love forever

 

Wanne 1

Obwohl mir dieses Bild ein klein wenig peinlich ist, möchte ich es euch dennoch nicht vorenthalten. Durch ein Infektion mit Nörgelien und Jaulitis im Selbstmitleids-Rausch wegen Laaaaaangeweile, ließ ich mich hinreißen zu einer Welt des Pomp und Prunk. Sich mal was gönnen, dachte ich. So sein wie Dagobert Duck, reich, reich, reich und drin suhlen. Das macht doch happy! Das Bad dann, im wohl wertvollsten Element der Neuzeit, werde ich wohl nie vergessen. Die erhofften Glücksgefühle stellten sich einfach nicht ein. Kein Duft, kein Schaum, Kein Kick, kein Nix, nur immer noch am müffeln das dekadente Ich. Wie blöd kann man sich vorkommen? Fragt nicht! Also das nächste Mal bade ich wieder in Wasser. Tss, sowas von für’n Ar…

 

Nochmal Masken. Diesmal aus purem Vergnügen. Lasst euch doch auch mal vom Mitbewohner die Augen verbinden und in ein unbekanntes Zimmer sperren. Fertig ist euer Home-Escape-Room und das ganz ohne Kontakte und Kosten. Ich hatte so viele Stunden echt Spaß und kann nur wärmstens empfehlen es mal auszuprobieren.                                                    TIPP: Handy dabei haben!!!

 

Weiterbildung

Ich lese immer und überall. Auf meiner Fensterbank ist es aber besonders gemütlich. Und wenn ich etwas habe, dann ja mal Zeit. Ich nutze sie um neue Sprachen zu lernen. Als nächstes lerne ich wohl Klingonisch. Wo liegt das eigentlich, wo die wohnen die Klingonen? Natürlich will ich das Erlernte dann auch bei Einheimischen testen. Kennt ihr einen Klingonen den ihr mir als Brieffreund vermitteln könnt? Ich sag euch dann Bescheid sobald ich’s kann. Buchtipps gebe ich heute keine. Ich will ja nicht das eure Herzchen bluten.

 

Ganz selten mal verlasse ich mein zuhause1 Weg zur Hütte um Verpflegung zu besorgen. Der Weg zum Einkaufswagen beinhaltet auch wieder eine flotte Klettertour in schwindelerregende Höhen.

Hühner füttern (2)

Wenn die Karre voll ist, nehme ich aber die Abkürzung!Hühner füttern (3)

Der üppige Einkauf deutet es schon an. Es ist Zeit. Zeit mal wieder …

Hühner füttern… die Enten zu füttern.
Geht ja nicht, dass das jetzt keiner mehr macht: Und dem Shitstorm vorweg: Ich habe einen staatlich anerkannten und beglaubigten Enten-Fütter-Erlaubnis-Schein.

Nachts (3)

Nachts (2)

Nachts schlummerere ich allein in meiner Hütte, fest eingemummelt in die Schlafsocke und träume von euch , von besseren Zeiten und natürlich ……

Nachts Traum (2)

von der Liebe.

 

So Leute, ich hoffe ihr hattet etwas Spaß und seid beruhigt, dass es mich noch gibt.

Ich sehe euch sicher alle bald wieder, bloß nicht alle gleichzeitig wenn’s geht. Durch die Medien werdet ihr erfahren wann die Bücherei wieder für euch öffnet und unter welchen Bedingungen das dann abläuft. Bis dahin könnt ihr euch entspannt zurücklehnen und alles was ihr ausgeliehen habt erstmal noch bis zum 16.06. zuhause behalten. Wenn nötig wird diese Frist sogar noch weiter verlängert. Das machen die Bücherei-Feen für euch, damit sich keiner sorgen muss.

Schlimme Bücherei-Entzugserscheinungen könnt ihr vielleicht mit der ONLEIHE RUHR lindern. Noch immer könnt ihr mit einem einzigen Anruf einen kostenlosen Ausweis dafür erhalten. Maske 1

Telefonnummer :                                                       910 2496 (10-17 Uhr)

Folgendes könnt ihr noch für mich tun:

Bitte Abstand halten!

Bitte Maske tragen!

Bitte gesund bleiben!

 

Tschüss bis Demnächst

euer Herr Erdmann

 

 

 

(TZ)

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.