Book up Nr. 24 – Süße Verpackung

Dieser Beitrag erscheint nicht zum ursprünglich geplanten Datum. Alle jahreszeitlich bedingten Kommentare sind bitte zu ignorieren oder während des Lesevorgangs im Kopf anzupassen. Herzlichen Dank!

Manchmal … aber nur manchmal! … gibt es Bücher, die nicht mehr ganz den aktuellen Vorlieben entsprechen. Oder dem aktuellen Stand der Forschung, sollte es sich um ein Sachbuch handeln. Da steht man dann, veraltete Bücher im Regal, den Altpapierkorb in der Hand, und zögert. Ein Buch ist ein Kulturgut, das wirft man doch nicht so einfach weg! Könnte man da nicht vielleicht noch etwas daraus machen?

Doch. Könnte man. Und was man alles könnte!

20170414_174307Heute: „Lesefix Ratekrimis – Tatort Mitternacht“ und das Geheimnis der Weihnachtsleckerei

Ich gebe unumwunden zu, dass sich Papier phantastisch eignet, um alles Mögliche zu verpacken. Ob Geschenke, zerbrechliche Gegenstände oder Einkäufe, mit einer Verpackung aus Papier macht man selten etwas verkehrt. Wenn es für die Zielgruppe Kinder gut aussehen soll, darf es gerne ein bisschen bunter sein, daher geht es heute einem reich illustrierten Kinderbuch an die (bebilderten) Seiten.

Außerdem ist heute ein bisschen Phantasie gefragt: Die Bilder werden Ihnen vorgaukeln, es handele sich um eine Osterbastelei, aber das stimmt natürlich nicht. Angesichts der Jahreszeit handelt es sich eindeutig um eine Vorbereitung auf Advent, Nikolaus und Weihnachten! Was denn auch sonst!

Die Bastelei an sich ist ganz einfach: Papierstücke werden rechteckig (nicht quadratisch!) zugeschnitten, entlang der Längskante aufgerollt und an einer der beiden entstandenen Öffnung verschlossen. Das geht mit Kleber, Tacker oder in diesem Fall: der Nähmaschine. 20170413_214429 Ein recht breiter Zickzackstich erledigt den Job schnell und effektiv. Zumindest hübscher als eine Tackernadel und  schneller als Kleber. 🙂

An einer Seite verschlossen ist das jetzt der perfekte Zeitpunkt, um das Minitütchen mit Süßigkeiten o.ä. zu befüllen. Jahreszeitengemäß natürlich mit Weihnachtsleckereien! Anschließend wird auch die andere Öffnung verschlossen – aber für den dreidimensionalen Effekt und zur Stauraummaximierung im Inneren in der anderen Richtung: horizontal – vertikal bzw. vertikal – horizontal. Verstehen Sie, was ich meine? 20170414_174207So sollte es anschließend aussehen. Diese „Tetrapacks“ lassen sich in jeder beliebigen Größe herstellen, ob nun für zwei Schoko-Ostereier-Weihnachtsnüsse oder auch größere … Nüsse.Schokolade. Dings.

(Ich könnte jetzt eine Geschichte erzählen, wie Eichhörnchen in einem Jahr 65% unserer Ostereier stahlen (3,5 Eier waren noch da) und dass wir seitdem tatsächlich auch die Ostereier verpacken, bevor wir der Osterhase sie verstecken versteckt, aber das würde natürlich nur zu einem Osterblogbeitrag passen und nicht hierher.) 20170413_215308 Perfektionisten verwenden Weihnachtsbilderbücher! 🙂

Book up! Glück auf!

GriSu

 

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.