Gemeinsam Lesen #25 – „Umweg zur Hölle“

picsart_01-02-10-34-00

Moin zusammen,

heute einen Tag später, denn die Technik hat mir gestern einen Streich gespielt 😀 : dafür gibt es heute bei Gemeinsam Lesen einen echten Klassiker aus der Kategorie „Oldies but Goldies“ , aber entscheidet selbst!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich „Umweg zur Hölle“ von Ross Thomas und bin auf Seite 194.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Wenn Pelican Bay ein langer, schmutziger Finger war, der sich in das hineinbohrte, was manche Leute den Hintern von Los Angeles zu nennen pflegten, war des Fingers dreckiger Fingernagel die Breadstone Avenue.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Artie Wu und Quincy Durant, zwei ehemalige Waisenkinder, die ihre Lektion gelernt haben, leben am Strand von Malibu, Kalifornien.
Als Artie Wu beim Joggen über einen toten Pelikan stolpert, haben die beiden Ermittler kurz darauf den Millionär Randall Piers und seine Frau im Haus und verstricken sich bald in einem Netz aus offenen Rechnungen und alten Verprechen, geknüpft von den schmutzigen Fingern der Mafia und der CIA.

„Umweg zur Hölle“ ist der Auftakt zum drei bändigen Romanzyklus mit den Ermittlern Wu und Durant und erschien bereits im Original 1978. Nichtsdestotrotz liest es sich auch im Jahr 2020 sehr geschmeidig und nicht ohne viel Schmunzeln. Hier trifft ein Vertreter der Hardboiled Fiktion auf klassische Motive, die man sonst aus Heist-Filmen kennt, sei es „Der Clou“ oder modernere Varianten wie die „Oceans“-Reihe. Gewürzt wird das ganze mit einem trockenen-ironischen Humor und skurrilen Figuren. Dazu versteht es Ross Thomas auf ganz bildhafte Weise (siehe Satz weiter oben) Ortschaften und Gegenden in seinen Romanen so zu beschreiben, das man sich vorstellen kann, dort schon seit 20 Jahren zu leben und alle geheimen Ecken und Spleens seiner Stadt zu kennen.

4. Kaufst du dir lieber neue Bücher oder auch gebrauchte?

Bei mir ist das eigentlich keine „entweder – oder“ Entscheidung sondern mehr eine Frage des Anlasses: erscheint ein neuer Roman einer meiner besonderen Lieblingsautoren, wird der meist ohne großes Federlesen neu gekauft. Geht es jedoch darum eine Buchreihe zu vervollständigen oder jemanden Neues auszuprobieren, stöbere ich auch gerne auf Flohmärkten und Second Hand Läden. Da Platz im Buchregal für mich auch ein besonderes Gut sind und das mehrmalige Lesen eines Buches eine seltene Auszeichnung, ist die gebrauchte Anschaffung sicherlich häufiger vertreten (da vieles später doch in der Bücherei landet 😉 ).

(LG)

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.