Gemeinsam lesen #34 – „Echsengötter“

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Echsengötter“, den 9. Teil der Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus und bin auf Seite 207.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ich denke schon“, zischte Zsintiss.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Phileasson-Saga war ursprünglich ein Abenteuer-Zyklus bzw. eine Kampagne für das Rollenspiel „Das Schwarze Auge“ (DSA) und tatsächlich mein Einstieg ins Rollenspielen. Das ist jetzt ein halbes Leben her. Auch wenn wir die Kampagne nie zu Ende gespielt haben, ich treffe in den Romanen immer wieder auf alte Bekannte, und meistens freue ich mich. Ansonsten ist es gut, dass die Romareihe „Die Phileasson-Saga“ heißt, denn der Held Phileasson hat seit acht Büchern so viel Pech, das ist auf Dauer schon frustrierend. Hieße es „Die Beorn-Saga“, ich hätte schon längst die Seiten gewechselt oder aufgegeben. Bei allen Zwölfen!

Für Nicht-DSA-Spieler ist die Phileasson-Saga eine sehr gut geschriebene, hin und wieder vielleicht unnötig brutale (vielleicht aber auch nötig) High-Fantasy-Buchreihe, die vermutlich auf zwölf Bände ausgelegt ist (zumindest waren es zwölf zusammenhängende Abenteuer. Damals.) und als Ganzes gelesen werden sollte. Daher kann ich auch wenig über das Buch sagen und deutlich mehr über die Buchreihe.

4.Welches Buch hat deine Kindheit/Jugend am meisten geprägt?

Wenn ich mich auf eines festlegen muss, wäre es „Meine liebe Fibel“, mit der ich lesen gelernt habe. Denn das Lesen an sich hat nicht nur meine Kindheit und Jugend entscheidend geprägt. (Ich bin Bibliothekarin. 😉

Wenn ich mich nicht ganz so festlegen müsste, wären es die Bücher von Otfried Preussler und Astrid Lindgren. Der kleine Wassermann, das kleine Gespenst, der starke Wanja und die Brüder Löwenherz sind mir bis ans Ende der 4. Klasse vorgelesen worden. Die kleine Hexe war mein erstes selbst gelesenes Buch, später habe ich mit Mio, mein Mio gelitten und mit Ronja Räubertochter Wildpferde gezähmt. Und Krabat hat mich das Gruseln gelehrt.

GriSu

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.