Gemeinsam Lesen #36 – „Das Lied der Wächter – Das Erwachen“

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese seit unfassbaren zwei Wochen „Das Lied der Wächter – Das Erwachen“ von Thomas Erle und bin auf Seite 322 angekommen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Im Schrank lagen mehrere Decken, aus denen Felix sich ein Lager bauen konnte.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Der Schwarzwald wurde von einem Atomunfall unbewohnbar gemacht, evakuiert und abgeriegelt. 16 Jahre nach diesem Unglück macht sich der junge Felix an seinem Geburtstag auf die Suche nach seinen Eltern, die seitdem als dort verschollen und/oder tot gelten. Dabei merkt er schnell, dass der Atomunfall nicht das einzige ist, das in den Winkeln des Waldes lauert. Unterwegs trifft er auf Lena, deren Eltern bei Evakuierung nach dem Unglück im Schwarzwald durch das Raster gefallen ist und seitdem illegal mit Lena in und mit der Unglückszone leben.

Ich brauche selten länger als eine Woche für ein Buch, selbst wenn mein Terminkalender (wie momentan) voller Deadlines steckt. Aber irgendwie kann ich mich nicht so recht auf die nächste Seite freuen und gespannt sein, wie es weitergeht.

Ich hatte mich auf eine (räumlich begrenzte) Dystopie gefreut, auf Spannung und Überraschungen. Statt Dessen: Felix wandert, trifft auf Menschen (gut gesinnte und hinterhältige), wandert weiter, beschreibt viele Wege und alte Gebäude aus der Zeit vor dem Atomunfall, wandert weiter, sucht nach Essen. Aber die Beschreibungen können mich nicht fesseln, sind zu flach und eine wirkliche Beziehung zu den Protagonisten kann ich auch nicht aufbauen, da die Beschreibung der Umgebung nicht gut, aber besser gelingt als die der Gefühlswelten. Womöglich fehlt mir aber auch einfach die (emotionale) Verbindung zum Schwarzwald.

Für mich bzgl. Schreibstil und Erzählweise fast im Jugendroman anzusiedeln. Ob ich den weiteren Teilen der Trilogie noch eine Chance gebe, bleibt bis zum Ende abzuwarten. Vielleicht kommt ja noch so etwas wie ein Spannungsbogen auf – Aufgeben ist keine Lösung!

4. Welches war für dich die beste Schullektüre?

Ohje. Ich bin ein Kind und Opfer des Deutsch- und Englisch-Leistungskurses. Gelesen wurde immer irgendetwas aus der Liste der „in der Schule unbedingt zu lesen“-Liste und analysiert bis zum Erbrechen. Und trotzdem (oder gerade auf Grund dessen) kann ich mich nur an eine Handvoll Bücher aktiv erinnern.

Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir „In cold blood“ („Kaltblütig“) von Truman Capote und als eines der wenigen Bücher aus der Schulzeit steht es auch jetzt noch in der Originalversion und der deutschen Übersetzung in meinem Bücherregal.

Es fiel einfach so sehr aus dem Raster von Shakespeare, Brecht und Konsorten, hat mich gefesselt und so sehr geprägt, dass ich von Abenteuer-Romanen zu Thrillern und Krimis gepurzelt bin. Vielleicht, weil er auf Tatsachen basiert. Vielleicht, weil er eine spannende Mischung aus Krimi und Sachbuch ist. Vielleicht, weil man dank Capotes Erzählstil zu einem Mitwisser wird und in die Geschichte hineingesogen wird. Vielleicht, weil es um ein intensives Thema wie die Todesstrafe geht.

Auf jeden Fall ist es eines der wenigen Bücher aus der Schule, bei denen ich das „Das muss man gelesen haben!“ meiner Lehrer unterschreiben würde!

(MaKu)

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.