#6 – Gespräch mit Herrn Günther

Hallo und frohes Neues Jahr,

da bin ich wieder. Ich hoffe Ihr hattet alle eine schöne Weihnachtszeit und seid gut ins neue Jahr gerutscht.

Das Jahr möchte ich mit einem Interview mit einem meiner Kollegen starten. Er wird uns ein paar interessante Dinge über sogenannte digitale Medien erzählen.

Herr Erdmann: Hallo, kannst du dich bitte einmal vorstellen?

Herr Günther: Mein Name ist Lukas Günther. Ich freue mich, dass du mich heute eingeladen hast. Für mich ist dies eine doppelte Premiere: Einmal interviewt zu werden – und dann auch noch von so einem netten Erdmännchen.

Herr Erdmann: Huch! Da werde ich ja ganz rot. Aber ich fühle mich geschmeichelt. Erzähl uns doch mal, was du hier in der Bibliothek so machst, Herr Günther!

Herr Günther: Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem die Betreuung der digitalen Angebote.

Herr Erdmann: Digitale Angebote? Was kann ich mir denn darunter vorstellen?

Herr Günther: Tja, Herr Erdmann, mittlerweile ist es ja so, dass wir nicht nur viele dicke Bücher hier in den Regalen stehen haben, die man sich ausleihen kann, sondern auch viele Angebote, die man über den Computer und bequem von zu Hause nutzen kann. Besonders beliebt sind hierbei die OnleiheRuhr und der PressReader.

Herr Ermann: Ach ja! Die Onleihe ist doch das, wo ich mir die E-Books ausleihen kann, oder?

Herr Günther: Genau, das ist richtig. In der Onleihe bekommst du zudem auch noch Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften und seit einiger Zeit haben wir auch eine gute Auswahl an Comics und Mangas.

Herr Erdmann: Wow, das ist echt cool. Und das kann jeder benutzen?

Herr Günther: Ja, das stimmt. Einzige Bedingung ist ein gültiger Büchereiausweis von der Stadtbücherei Bochum. Vor allem ist die Onleihe praktisch, wenn man auf Reisen ist.

Herr Erdmann: Echt? Warum das?

Herr Günther: Wenn du zum Beispiel fünf Bücher mit in den Urlaub nimmst ist dein Koffer schon voll und sehr schwer. Fünf E-Books nehmen dagegen nicht viel mehr Platz weg als dein Reisepass.

Herr Erdmann: Hääää? Verstehe ich nicht! Wie soll ich denn etwas Digitales in meinen Koffer bekommen?

Herr Günther: Das E-Book kann man zwar nicht anfassen, aber du kannst es dir auf verschiedene Geräte herunterladen. Dazu gehören: Computer, Handys, Tablets und Ebook-Reader.

Herr Erdmann: Ach so funktioniert das. Jetzt bin ich auf jeden Fall um einiges schlauer. Ein Ebook-Reader auf dem sich einige Bücher aus der Onleihe befinden, ist wirklich nicht allzu schwer. Doch du hast auch noch was über den PressReader gesagt. Was ist das denn?

Herr Günther: Der PressReader ist ein digitales Angebot, wo man zwar keine Bücher bekommt, aber dafür gaaaanz vieeeele Zeitschriften.

Herr Erdmann: Was heißt denn gaaaanz vieeeele?

Herr Günther: Über 7000 Stück.

Herr Erdmann: Boarrr. Das ist wirklich gaaanz vieeeeel!

Herr Günther: Vom Reisemagazin bis zur Tageszeitung. Alles ist dabei und in etwa 20 verschiedenen Sprachen.

Herr Erdmann: Das ist wirklich ein tolles Angebot. Und was genau ist deine Aufgabe dabei?

Herr Günther: Ich helfe den Leuten dabei, wenn sie Schwierigkeiten mit der Onleihe haben. Entweder persönlich hier vor Ort in der Bücherei, aber man kann uns auch gerne anrufen oder eine E-Mail an onleiheruhr@bochum.de schreiben.

Herr Erdmann: Nutzt du denn selbst auch diese digitalen Angebote?

Herr Günther: Ja, ich lese auch selber in der Onleihe. Vor allem bei längeren Zugfahrten, das hilft mir auch für meine Arbeit, denn es ist wichtig die Onleihe auch als aktiver Leser zu kennen.

Herr Erdmann: Was liest du denn gerade?

Herr Günther: Aus der Onleihe lese ich gerade „Der Fluch“ von Stephen King und als gute alte Papierausgabe lese ich von Christopher Paolini „Infinitum“

Herr Erdmann: Wow. Gleich zwei Bücher auf einmal. Gibt es denn sonst noch etwas, das du uns über dich erzählen möchtest?

Herr Günther: Ich bin ein großer Fan der Serie „Avatar – Herr der Elemente“ und habe sämtliche Graphic Novels bei mir zu Hause, die auch alle, dank lieber Kollegen, fachgerecht foliert sind. (In der Onleihe gibt es Avatar zwar noch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden 😉 )

Herr Erdmann: Das war wirklich alles sehr interessant, was du uns erzählt hast. Nun sind wir schon wieder am Ende des Gesprächs angekommen. Danke Herr Günther, dass du da warst.

Und hier kommt ihr direkt zur Onleihe und zum PressReader.

 

Ich hoffe euch alle in einem Monat wiederzusehen und bis dahin bleibt gesund!

 

Euer Herr Erdmann

 

J.K.

 

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.