Herbstzeit – Lesezeit

„Das Vierzehn-Tage-Date“ von René Freund

„Ich leide nicht an Corona. Ich leide an Corinna.“ – Alle Corinnas, die das lesen, bitte ich hiermit um Entschuldigung. Corinna und David, deren Tinder-Namenskürzel zusammengenommen „Covid-19“ ergeben, haben sich über die Online-Dating-Plattform kennengelernt und wollten sich nach einem eher unbefriedigenden Abend für immer gegenseitig aus dem Leben wischen. Aber dann ist der Pizzabote „positiv“ und eine vierzehntägige Quarantäne beginnt. David ist Musiklehrer, lebt vegan, Corinna arbeitet als Kellnerin und ist Fleischesserin. Als Dramaturg versteht es René Freund, Szenen lebendig zu gestalten, ursprünglich war dieser kleine Roman als Theaterstück konzipiert.

Eine schöne Urlaubslektüre, mit oder ohne Corona.

Susanne Weber

Wordpress speichert Daten wie die IP-Adresse des Rechners, wenn man einen Kommentar hinterlässt. Da wir die kostenfreie Basisversion nutzen, können wir das leider nicht verhindern. Wenn es Sie nicht stört, freuen wir uns über jeden Kommentar.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.