The Masked Erdmann

Hallo liebe Freunde, Grüße von zuhause.... Wie viele von euch, kann auch ich seit Wochen die Familie nicht mehr treffen, nicht mehr feiern, nicht mehr zur Arbeit gehen, etc. und bin die meiste Zeit im Home Office. Wie ihr sicher schon mitgekriegt habt, ist unser aller STADTBÜCHEREI seit März geschlossen und es gibt keine Abenteuer … The Masked Erdmann weiterlesen

Die Freitagsstimme spricht: Words don’t come easy

Fünfundachtzigstes Eselsohr Liebe Leserinnen, liebe Leser! Derzeit kursiert im Netz die Longlist für das Jugendwort 2015. Das Verblüffungsspektrum reicht von undurchsichtigen Amalgamierungen aus englischem und deutschem Vokabular, beruhend auf Internet-Memen und in Verbform gepresst („gesichtspalmieren“), bis hin zu Wiederbelebungen von Termini, die in meiner Peer Group vor 15 Jahren bereits en vogue waren („rumoxidieren“). Mein … Die Freitagsstimme spricht: Words don’t come easy weiterlesen

Die Freitagsstimme spricht: Weißt du wie viel Todessternlein stehen

Vierundachtzigstes Eselsohr Liebe Leserinnen, liebe Leser! Es war einmal vor gar nicht so langer Zeit in einer nicht übermäßig weit entfernten Bücherei… …da war es keine Seltenheit, dass während Führungen für Grundschulklassen oder Kindergartengruppen die Frage gestellt wurde: „Habt ihr auch was von Star Wars?“ Seltsam, könnte man denken – je nach FSK-Hörigkeit dürften die … Die Freitagsstimme spricht: Weißt du wie viel Todessternlein stehen weiterlesen

Die Freitagsstimme spricht: Feuchte Literatur

Dreiundachtzigstes Eselsohr Liebe Leserinnen, liebe Leser! Der wasserdichte E-Reader war im vergangenen Jahr eine der Innovationen im Bereich des digitalen Lesens. Entsprechende Werbebilder zeigten Leser, denen, schmökernd in der Brandung oder Badewanne liegend, eine Grundanspannung der Gesichtszüge vollkommen abging, die sonst jene permanente Sorge andeutet, das teure Gerät könnte versehentlich gleichfalls baden gehen. Von derlei … Die Freitagsstimme spricht: Feuchte Literatur weiterlesen

Die Freitagsstimme spricht: Von der Verfilmung zur Vorfilmung

Zweiundachtzigstes Eselsohr Liebe Leserinnen, liebe Leser! Seit die Bilder Laufen gelernt haben, bedienen sich Filmemacher für die Geschichten, die sie auf die Leinwand bringen wollen, im reichhaltigen Fundus literarischer Vorlagen – schon um 1900 wurden Adaptionen von Cinderella und Sherlock Holmes verfilmt. Dabei steckt in dem Wörtchen Adaption (von lateinisch adaptare = anpassen) schon das … Die Freitagsstimme spricht: Von der Verfilmung zur Vorfilmung weiterlesen

Die Freitagsstimme spricht: Coverboys & Covergirls

Einundachtzigstes Eselsohr Liebe Leserinnen, liebe Leser! „Don’t judge a book by ist cover“, so heißt es in einem englischen Sprichwort, welches sich gegen das Dogma der Phrenologen „monstrum in fronte, monstrum in animo“ in Stellung bringt (um die Quote für gelehrige Spitzfindigkeiten, Fremdwörter und -sprachen gleich im ersten Satz zu erfüllen – voilà). Wir wollen … Die Freitagsstimme spricht: Coverboys & Covergirls weiterlesen

Die Freitagsstimme spricht: Soma-Vorräte erschöpft

Neunundsiebzigstes Eselsohr Liebe Leserinnen, liebe Leser! Die Länge der Pause lässt ja auf einen Sommer von westerosischen Ausmaßen schließen! Manchmal sind Jahreszeiten eben eine Frage der persönlichen Wahrnehmung. Vielleicht lag ursächlich auch ein Fehler in der Spracherkennungs-Software vor, und angezeigt werden sollte vielmehr eine Soma-Pause. In der Huxley-Variante führt dieser Stoff bekanntlich dazu, potenzielle Störungen … Die Freitagsstimme spricht: Soma-Vorräte erschöpft weiterlesen

Erdmanns-Ecke Herr Erdmann an der Nordsee

Moin Moin liebe Freunde! Letzten Herbst war ich an der Nordsee. Da wird teilweile ganz anders geredet als hier bei uns im Pott.  Da sagt man Moin und zwar zu jeder Tageszeit. Außer dem Meer und gesunder Seeluft gibt es dort 'ne Menge dollen Wind, den man dort "steife Brise" nennt. Meistens musste ich deshalb … Erdmanns-Ecke Herr Erdmann an der Nordsee weiterlesen

Erdmanns Ecke: Eviva España

Allerliebste Freunde, kürzlich verbrachte ich mal wieder einige Zeit mit meiner schnuckeligen Kollegin Marge (nein, nicht die von den Simpsons) samt ihrem reizenden Gatten. Die beiden luden mich zu einem Kurztrip nach Spanien ein, auf dem wir tonnenweise Gaudi hatten, denn die beiden sind unfassbare Ulknudeln. Natürlich wurde mir aber auch kulturell wieder viel geboten. … Erdmanns Ecke: Eviva España weiterlesen

Herr Erdmann reist per Anhalter

Hallo Freunde! Der letzte Sonntag begann irgendwie merkwürdig. Eigentlich wollte ich gemütlich frühstücken, als mich eine Kollegin anrief. Sie war so kurz angebunden, dass ich nur irgendwas mit “Handtuch mitbringen” verstand. Merkwürdig! Wollte sie schwimmen gehen? Ich kann schwimmen ja eigentlich nicht leiden, aber was tut man nicht alles ... Ich schnappte mir also ein … Herr Erdmann reist per Anhalter weiterlesen