Frühlingszeit – Lesezeit

„Frankissstein – eine Liebesgeschichte“ von Jeanette Winterson „Frankenstein“ am Théâtre du Trident in Québec (2013)By Deckard97 - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24599413 Genfer See, 1816: Mary Shelley schreibt in einem verregneten Sommer ihren „Frankenstein“. Großbritannien heute: zwischen dem jungen transgender Arzt Ry Shelley und Victor Stein, einem renommierten Experten für künstliche Intelligenz, entspinnt sich … Frühlingszeit – Lesezeit weiterlesen

Winterzeit – Lesezeit

„Die Ladenhüterin“ von Sayaka Murata Die perfekte Angestellte – das ist Keiko Furukura im Roman „Die Ladenhüterin“ von Sayaka Murata. Keiko war schon als Kind eine Außenseiterin, Gefühle sind ihr fremd. Sie arbeitet als Aushilfe in einem Konbini – so die japanische Bezeichnung für einen rund um die Uhr geöffneten Supermarkt –, wo sie vollkommen … Winterzeit – Lesezeit weiterlesen

Frühlingszeit – Lesezeit

„Warum landen Asteroiden immer in Kratern?“ Ein Hörbuch, gelesen von den Science Busters und Thomas Loibl „Warum landen Asteroiden immer in Kratern?“ – ein Hörbuch mit diesem Titel gehört unbedingt in eine öffentliche Bibliothek. Wer die Macher, die Science Busters, nicht kennt, kann hier Wissenslücken schließen. Zwei Physiker und ein Kabarettist bilden seit 2007 dieses … Frühlingszeit – Lesezeit weiterlesen

Frühlingszeit – Lesezeit

„Unmögliche Liebe“, herausgegeben von Tristan Marquardt und Jan Wagner Siebzig deutsche Lyriker der Gegenwart wenden sich den Minneliedern des Mittelalters zu und dichten sie nach. „Unmögliche Liebe“ heißt das Ergebnis, die Umschreibung für das sogenannte Minneparadox: „Seiner Logik zufolge liebt, singt und wirbt ein männliches Ich um eine Frau, weil sie die Beste und die … Frühlingszeit – Lesezeit weiterlesen

Gemeinsam lesen #7 – „Eine Welt aus Zeichen“

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Martin Kuckenburg: "Eine Welt aus Zeichen", Seite 137. Es handelt sich hierbei um ein Sachbuch, wie der Zusatztitel "Die Geschichte der Schrift" schon vermuten lässt. Die Gliederung des Textes gibt einen guten Eindruck davon, was den Leser erwartet: • Bild und Keil – … Gemeinsam lesen #7 – „Eine Welt aus Zeichen“ weiterlesen

Gemeinsam Lesen #3 – „Die zwei Leben von Balduin“

Und schon wieder eine Woche rum! Heute haben wir mal einen Graphic Novel im Gepäck: 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? "Die zwei Leben von Balduin" von Fabien Toulmé Seite 88 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? "Schau mal, wenn die kleine Boje untergeht, beisst … Gemeinsam Lesen #3 – „Die zwei Leben von Balduin“ weiterlesen

Herbstzeit – Lesezeit

„Ein Fisch wird kommen – kleine Fischkunde mit Gedichten“ von Arezu Weitholz „VFL BOCHUMFISCH – VfL Bochumfische steigen gerne auf und wieder ab. Man erkennt sie am bekümmerten Gesichtsausdruck. Sie rechnen stets mit dem Schlimmsten.“ Ob die Autorin damit wohl recht behält? Der bekümmerte Gesichtsausdruck wäre beim Aufstieg sicher verschwunden. Und auch wer dieses kleine … Herbstzeit – Lesezeit weiterlesen

Frühlingszeit – Lesezeit

„Mein Jahr ohne Udo Jürgens“ von Andreas Maier „Merci, Udo!“ – möchte ich sagen, denn auch nach dem Tod von Udo Jürgens am 21.12.2014 bringt er einen gestandenen Schriftsteller dazu, sich ausführlich mit seinem Oeuvre zu beschäftigen. Andreas Maier schrieb über das Thema „Mein Jahr ohne Udo Jürgens“ Kolumnen für einen Suhrkamp-Blog. Diese und neuere … Frühlingszeit – Lesezeit weiterlesen

Frühlingszeit – Lesezeit

„Vor allem eins: Dir selbst sei treu – die Schauspielerin Channa Maron“ von Barbara Yelin und David Polonsky Sie war Erich Kästners erstes Pünktchen am Deutschen Theater und trat in Fritz Langs „M“ auf. Ein Kinderstar der Weimarer Republik. Die Rede ist von der israelischen Schauspielerin Channa Maron (1923-2014), die in Berlin als Hanna Meierzak … Frühlingszeit – Lesezeit weiterlesen

Winterzeit – Bücherzeit

„Was macht das Blättertier denn hier“ von Eva Häberle (Fotos) und Thomas Gsella (Text) Dieses Buch ist zu schön, als dass es in der Abteilung für Lyrik in einer Stadtbibliothek oder Buchhandlung dahindämmern sollte. Die Fotografin Eva Häberle wartete an einem Bahnhof in England und schob aus Langeweile Blätter hin und her. Daraus wurde eine … Winterzeit – Bücherzeit weiterlesen